Abschied und Tod

„Wenn wir das irdische Leben verabschieden, umarmen wir den Himmel“

Niemand wird den Tod willkommen heißen, doch wenn er da ist, fordert er uns auf Abschied von der Erde zu nehmen. Das gibt es kein „vielleicht“ und auch kein „später“, sondern nur eine Stille Aufforderung, dass es Zeit ist den Himmel zu umarmen.

Auch ich wurde diese Woche mit dem Tod eines lieben Menschen konfrontiert. Unerwartet einfach so, und  für einen Augenblick nahm es mir den Atem. Die Zurückgebliebenen bleiben gefangen wie in einem Albtraum. Langsam erwacht man aus dem Traum und man spürt den Schmerz im Herzen.

Diesen Schmerz zu leben ist ein großes Geschenk, denn es verhilft uns den lieben Menschen  loszulassen. Der Abschied scheint unwirklich und doch liegt im Abschied die Gnade des Friedens. Im Jenseits angekommen sind die Seelen frei von Schmerz. Die Engel erwarten sie mit einer freudigen Symphonie. Was für ein Geschenk!

Schenken wir den Toten ein Lächeln. Sie reisen mit unserer Liebe in der Seele ins Jenseits. Als Stern am Himmel, werden sie schöner  leuchten als je zuvor.

von Herzen

Doris

 

No Comments

Post a Comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.