Herbst- sonnenwende -
Danke mein Leben – das du bist wie du bist
Herz
835
post-template-default,single,single-post,postid-835,single-format-standard,edgt-cpt-1.0.2,tribe-no-js,tribe-bar-is-disabled,ajax_fade,page_not_loaded,,homa child-child-ver-1.0.0,homa-ver-1.5,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Herbst- sonnenwende

„Danke mein Leben – das du bist wie du bist“

Die große Zeit der Ernte ist bald vorbei. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, die zweite Tagundnachtgleiche des Jahres steht bevor. Die Vollendung eines Zyklus und das Gleichgewicht in einer wundervollen Vollendung gleichen sich aus.

Wir pflücken die großen Geschenke von Mutter Erde. Reife, Üppigkeit und Erfüllung stehen im Vordergrund. Das größte Thema ist die Dankbarkeit für die reiche Ernte und Demut gegenüber dem Wachstum in der Natur.

Diese Zeit eignet sich wunderbar um zurückzublicken und zufrieden die Arbeit die bis jetzt geleistet worden ist zu würdigen. Nicht nur die äußerliche Arbeit, eben auch die Schritte die man in seiner Seele zurückgelegt hat. Wir alle mobilisieren jeden Tag unglaubliche Kräfte um das Leben zu meistern. Diesen Kraftakt sollte demütig mit einem Lächeln beschenkt werden. Vielleicht bist du noch nicht am Ziel, aber mit Sicherheit befindest du dich auf dem Weg. Belohne dich mit einer liebevollen Geste und ernte was du bis jetzt gesät hast. Sei dankbar für deine Kraft und deinen Mut, denn du jeden Tag in dein Leben einbringst.Werde die bewusst was die Erntezeit für dich an Bedeutung hat. Nicht nur der Reife Apfel den du jetzt in den Händen hältst, sondern auch die kleinen Momente der Vollkommenheit die du dir herbeiholst.

Entzünde in der Tagundnachtgleiche eine Kerze für DICH. Bedanke dich demütig für all das was dein Leben dir schenkt.

von Herzen
Doris

 

Botschaft aus der geistlichen Ebene

„Diene nicht der Vollkommenheit, sondern kultiviere dein Herz in Dankbarkeit,“

Vollkommen möchte der Mensch sein. Vollkommen in seinem Tun. Doch die Vollkommenheit gerät ins Wanken, wenn das Leben nicht nach den seelischen Maßstäben gelebt wird. Die Seele hat ihr eigene Sprache und folgt treu ihren Plan.

Nun, das Leben verläuft in Zyklen. Zwischen einem und dem nächsten Zyklen werdet ihr aufgefordert zu Handeln. Ihr webt aus den Gedanken der Vergangenheit eure Gegenwart und aus den Gedanken der Gegenwart eure Zukunft. Ihr seid der Garn in eurem Webstuhl und die Muster die das Leben so unglaublich farbig erscheinen lässt.

Zwischen all diesen Gegebenheiten gibt es eine große Kraft, die euch Menschen flügeln verleiht, die Kraft der Dankbarkeit. Dankbarkeit ist eine Tugend die man nicht einfach so geschenkt bekommt, es ist eine Kraft die ihr Menschen liebevoll in euren Herzen kultivieren könnt.

Dankbarkeit ist an keinen Zyklus gebunden und auch nicht an die äußerlichen Welten. Dankbarkeit ist eine Kraft die du jeden Tag einbringen kannst, egal wie viele Stürme draußen toben. Übe dich täglich in dieser Form der Dankbarkeit und du wirst eine neue Welt da draußen vorfinden. 

No Comments

Post a Comment