Doris Fuentes | Adventszeit - Rückzug
„Dies ist eine kostbare Zeit um, deiner Seele Flügel zu verleihen „
Spirituelle Botschaft
879
post-template-default,single,single-post,postid-879,single-format-standard,theme-homa,edgt-cpt-2.0.2,mikado-core-2.0.2,woocommerce-no-js,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,homa child-child-ver-1.0.0,homa-ver-3.2,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,woocommerce_installed,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.9.0,vc_responsive,tribe-theme-homa

Adventszeit – Innerer Rückzug

„Dies ist eine kostbare Zeit um, deiner Seele Flügel zu verleihen „

Advent, Advent, Advent….es ist wieder soweit. Die Häuser werden mit Weihnachtsdeko geschmückt, das erste Weihnachtsgebäck steht auf dem Tisch. Wir kehren zurück in die warmen Stuben und schenken uns das Gefühl von innerem Rückzug. Die Kerzen überall bringen uns ein Gefühl der Wärme und Geborgenheit.

Doch die Adventszeit ist nicht nur schöner Deko und warmen Glühwein, sondern sie trägt eine tiefere spirituelle Kraft mit sich. Von dieser Kraft können wir uns jetzt in den nächsten Wochen nähren.

Advent kommt vom lateinischen Wort „advenire“ und bedeutet so viel wie Erwartung oder Ankunft.

Es heißt, die mächtigen goldenen Himmelstore öffnen sich und scharenweise kommen Engel auf die Erde. Sie tragen die Botschaft von Frieden, Liebe und Mitgefühl in ihrem Licht. Das Licht der Erde ist so hell wie in keiner anderen Jahreszeit. Für die Menschen bedeutet es, sich ihrem inneren göttlichen Licht wieder bewusst zu werden.

In der Wintersonnenwende am 21. Dezember ist die längste Nacht im Jahr. Es ist eine Zeit der Wiedergeburt des Lichtes und der Hoffnung. Aus der tiefsten Dunkelheit entsteht neues Leben.

In der Adventszeit werden wir vorbereitet auf dieses neue, kraftvolle Licht in uns. Außerdem können wir in den vier Adventsonntage das alte Jahr verabschieden und das neue schon intuitiv in die Wege leiten.

Die vier Adventsonntage stehen für:

  1. Advent steht für Rückblick. Wir werden uns nochmals bewusst, was wir in diesem Jahr erschaffen haben. Wir durchgehen nochmals die letzten 12 Monate.
  2. Advent steht für das Gegenwartsbewusstsein. Wie geht es mir heute? Bin ich da, wo ich sein möchte, bin ich in meiner Kraft und lebe meine Kraft bewusst aus?
  3. Advent steht für die Träume und Visionen, welche noch nicht erfüllt worden sind. Wir schenken unserem Herzen unsere ganze Aufmerksamkeit und geben diese Impulse dem Himmel ab.
  4. Advent steht für die Anbindung zum Himmel. Das Licht im Leben bewusst willkommen zu heißen.

 

Botschaft aus der geistigen Welt:

“Lass dich fallen, in den heiligen Raum tief in deinem Herzen”

Es ist eine Zeit der Stille und der inneren Geborgenheit. Doch gleichzeitig führt sie euch Menschen auch an die äußeren Grenzen. Was gibt es noch zu tun? Was ist schon getan? Das Jahr geht zu Ende und die Zeit, so wie ihr sie nennt, schließt einmal mehr einen Zyklus ab.

Alles im Leben unterliegt einem Kreislauf. Einem Kreislauf, der so kostbar ist wie euer Leben selbst. Öffnet euch eurem inneren Licht und ihr werdet sehen, dass diese kostbare Zeit viel Heilung in euch bewirken kann. Die neue Zeit drängt sich vermehrt auf, das heißt nicht, dass ihr jetzt noch geschäftiger/fleißiger werden sollt. Im Gegenteil, es gibt Zeiten der Aktivität und Zeiten der Passivität. Auch wenn sich die Tore öffnen für die neue Zeit, gilt es jetzt umso mehr sich zurück zu besinnen, was eurer Wahrheit entspricht. Eure Wahrheit ist der Schlüssel für die neue Zeit. Wenn ihr sie erkennt, tief verborgen in eurem Herzen, werdet ihr sehen, dass die neue Zeit keinen dramatischen Übergang braucht, sondern dass die neue Zeit tief in eurem Herzen auf euch wartet.

Adventsseminare 2017 (Siehe Link)

Sonntag, 4. Dezember in Großgundertshausen (Niederbayern)
Samstag, 10. Dezember in Wehingen (Schwäbisch Alb)
Sonntag, 11. Dezember in Freienbach-Zürichsee (Schweiz)